Kulturvermittlung im Museum I Museumspädagogik

Audioguides für Kinder I Konzeptentwicklung

Nicht alle Museumsbesucher möchten an Führungen teilnehmen. Die in den Ausstellungen angebotenen Texte sind aber meist sehr knapp. Die Lösung sind Audioguides. 

Insbesondere Audioguides für Kinder sind aber oft nicht auf dem bestmöglichen Stand - zu langweilig, zu verkopft, zu sehr aus der wissenschaftlichen Perspektive statt aus Kindersicht gedacht.

Dass es anders geht, beweist der Audioguide "Mit Humboldt durch die Naturwelten", den ich 2015 für das Landesmueum Hannover entwickelt habe. Mein Manuskript wurde vom Frida Park Studio in Hannover produziert, Sprecher war Ludger Abeln. Seit Fertigstellung gehen jedes Jahr zahlreiche Gäste der NaturWelten mit Alexander von Humboldt auf Reisen.


Museumspodcast für Kinder I Konzeptentwicklung und Produktion

Wie die vergangenen Monate gezeigt haben, lassen sich Präsenzangebote wie Führungen, Workshops und andere Veranstaltungen nicht jederzeit umsetzen. Podcasts sind die ideale Möglichkeit, museale Inhalte von Zuhause zu rezipieren und das Recht auf Teilhabe an kultureller Bildung aufrechtzuerhalten. Mit den Geschichten wird den Kindern der Reichtum der Welt, die Freude am Entdecken und Erforschen nahegebracht. So ermöglicht der Podcast Kindern einen Besuch des Museums auf neue Weise. 

Gerade für Kinder ist ein Podcast ein geeignetes Medium: Kinder sind durch das Vorlesen in den Familie, aber durch die Nutzung von Tonis, Audiobüchern und Hörspielen sehr darin geübt, Geschichten „von Band“ zu hören. Sie empfinden dabei nicht nur großes Vergnügen, sondern schulen dabei auch ihre Vorstellungskraft. 

So ermöglicht der Podcast Kindern ein Erleben des Museums auf neue Weise: Das Museum kommt zu den Kindern nach Hause. Das Angebot öffnet die Türen zu den zahlreichen Wunderkammern des Museums. Das Format weckt die Lust auf das reale Entdecken der Objekte und senkt gleichzeitig die Hemmschwelle für einen tatsächlichen Besuch, sofern dieser tatsächlich möglich ist. So wird eine Bindung zwischen den Kindern und dem Museum aufgebaut, die möglicherweise weit über einen Einzelbesuch hinausgeht. 

 

Museumangebote für Kinder von 3 bis 6 I Konzeptentwicklung

Kulturelle Bildung ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung zu einer selbstbewussten Persönlichkeit und sollte daher zum Alltag eines jeden Kindes gehören – auch schon vor dem Beginn der Schulzeit. Die Wirklichkeit im Museum sieht oft anders aus - altersgerechte Konzept für Kinder unter 6 Jahren fehlen häufig. 

Gemeinsam mit Museen und Ausstellungshäusern entwickle ich Konzeptionen für die Besuchergruppe 3 bis 6 Jahre, zugeschnitten auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und die Bedingungen der Einrichtungen. Ein Beispiel ist das Projekt Kunst und Spiele der Robert-Bosch Stiftung und der Stiftung Brandenburger Tor am Landesmuseum Hannover.


Museumangebote für Kinder von 6 bis 10 I Konzeptentwicklung

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie nehmen das Museum anders wahr und brauchen deshalb eigens entwickelte Angebote. Diese sollten nicht nur Wissen vermitteln, sondern den Fokus auch auf kindliche Erlebens- und Erfahrungswelten setzen.

Angebote für Kinder im Grundschulalter können den Anforderungen schulischer Lehrpläne entsprechen und trotzdem jede Menge aufregende Entdeckungen und Spaß bieten. Gemeinsam mit Museen und Ausstellungshäusern entwickle ich Konzeptionen für Gruppen im Grundschulalter, zugeschnitten auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und die Bedingungen der Einrichtungen.


Angebote für Familien im Museum I Konzeptentwicklung

Das Leben im Mittelalter fand nicht in Vitrinen statt. Und doch stehen Menschen im Museum oft genug ratlos vor Schaukästen, über deren Inhalt nur ein kurzer Begleittext Auskunft gibt. Familien haben andere Wünsche an Wissensvermittlung. Aber wie kann im Museum Geschichte und Wissen lebendig und dennoch sachgerecht vermittelt werden?

Beispiele sind meine Führungen "Allein durch Rom" - ein Mitmachabenteuer für Familien mit Kindern von 8 bis 12 Jahren - zur Sonderausstellung Hightech Romans, das Format "Weltenforscher" im Landesmuseum Hannover oder die "Zeitreise"-Theaterführungen im Focke Museum Bremen.

Führungen I Seminare I Workshops

Für verschiedene Museen führe ich Führungen, Workshops und Seminare durch, insbesondere Theaterführungen und Angebote für Kinder im Kindergartenalter sowie Aktionen für alle Altersgruppen mit künstlerisch-kreativem Schwerpunkt: z.B. Fliesen gestalten, Gipsen, Buchbinden, Museumstagebücher und Collagen. Auch Kurse im Kreativen Schreiben zu verschiedenen Museumsthemen sind möglich. Angebote für Gruppen auf Anfrage.

Lesungen und Theater im Museum

Ob zum Thema Sammeln, zu Dinos oder zu Tiefseefischen, zu Technik oder zu Tieren, in meinem Angebot sind Stücke und Leseabenteuer zu vielen museumsrelevanten Themen - für Drinnen und Draußen! Auch die Musik kommt dabei natürlich nicht zu kurz. 

Fortbildung I Schulung von Museumsguides

Museumsguides sind oft Quereinsteiger in ihren anspruchsvollen Beruf. Das hat viele Vorteile: Sie bringen Wissen und frischen Wind mit. Sie brauchen aber auch jede Menge Fachkenntnisse und dazu noch pädagogische Kompetenzen. Gerade die pädagogischen Hintergrundkenntnisse sind manchmal nicht auf dem aktuellen Stand. Diese sind neben dem Wissen für gelingende Führungen ebenso nötig wie das Wissen um altersgerechte Methoden. All das vermittelt die Fortbildung für Guides im Museum.