Sprachstark mit Kultur

Über mich

Ich möchte Sie für einen Moment in meine Vergangenheit mitnehmen. Als ich sechs Jahre alte war, ging ich mit meiner Klasse ins Weihnachtsmärchen im städtischen Theater. Auf dem Programm stand "Die Gänsehirtin". Ich war aufgeregt und rutschte auf meinem Platz herum. Ich fand, dass ich viel zu weit hinten saß und nicht gut genug gucken konnte. An vieles aus dem Stück kann ich mich nicht erinnern. Aber es gab einen magischen Moment. Die Gänsehirtin weinte bitterlich in ihr Taschentuch. Doch als sie es öffnete, kullerten viele glänzende, wunderschöne Perlen auf die Bühne. 

Diesen Moment habe ich nie vergessen. Und er ist für mich sinnbildlich für das geworden, was die Kunst, die Kultur, die Musik und die Kulturelle Bildung bewirken können. Wir freien Künstler können die Welt in einen magischen Ort verwandeln. Wir können aus Tränen Perlen machen und Stroh zu Gold spinnen mit unseren Geschichten, unseren Liedern, unseren Stücken. Wir können dazu beitragen, dass Menschen sich auf die Suche machen nach dem goldenen Apfel, nach der weißen Schlange, nach dem Schatz, den sie in sich selbst tragen. 

Raum für Wunder

Für Wunder scheint es in unserer Gesellschaft nur noch wenig Raum zu geben. Aber es gibt sie, die magischen Momente - in denen wir uns selbst oder alles um uns herum vergessen, über uns hinauswachsen, in denen wir offen sein dürfen, in der Gemeinschaft aufgehen oder ganz zu uns finden -  bewertungsfrei, ohne Angst und Druck. Mit meiner Arbeit möchte ich dazu beitragen, dass die Menschen, denen ich begegne, genau das erleben können. 

Denn Kunst, Kultur und Kulturelle Bildung sind weit mehr als bloße Erzählungen oder Kulturtechniken, die wir weiterreichen. Kunst und Kultur können uns verändern und befreien, sie können uns dichter an uns selbst heranführen, unser Selbstbewusstsein stärken, uns helfen, in der freien demokratischen Gesellschaft unseren Platz zu finden, frei nach dem Humboldtschen Bildungsideal, nach dem Bildung allen Menschen zugänglich sein und zur vollen Entfaltung der Persönlichkeit führen soll.

In Kürze

Studium / Dipl. Kulturwissenschaftlerin mit Ästhetischer Praxis (vormals Kulturpädagogik), Stiftung Universität Hildesheim, Abschluss 2003. 

Freie Autorin, Textdichterin, Musikerin, Künstlerin seit 2003.

Referentin PR / Öffentlichkeitsarbeit nach DAPR 2006.

Stipendiatin der GEMA-Stiftung Celler Schule 2014. 

Schwerpunkte: Literacy I Sprach- und Leseförderung, Musik, Theater, Museale Vermittlungspraxis und Konzeption, Kunst. 

Langjährige Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung innovativer, künstlerisch-kreativer Vermittlungsmethoden. Interdisziplinäre Vermittlungspraxis: Literatur & Sprache, Naturkunde, Archäologie, Künstlerisches Gestalten, Technik, Politik.

Mitglied im Netzwerk Frühkindliche Kulturelle Bildung 

Glück, das wächst

Das eigene Wachstum hört nie auf - und kein Lebensweg geht immer geradeaus. Auch meiner hat über viele Umwege und Hindernisse zu meiner Arbeit als freie Künstlerin, Kulturvermittlerin und Autorin geführt. Lebensfreude, Glück und Dankbarkeit sind dabei kontinuierlich gewachsen. Heute kann ich viele Menschen gerade mit der von mir gemachten Erfahrung stärken, dass es oft die Umwege und Fehlentscheidungen gewesen sind, die mich auf den richtigen Weg gebracht haben - und dass sich manche Tränen nicht nur zu Perlen, sondern sogar zu Gold verwandelt haben. 

Rufen Sie mich zu einem kostenlosen Informationsgespräch an!

Tel.: 0421-69904486